Programm

Hier geht es zum Jahresprogramm 2019 / 2020 des Classic Car Club Horgenberg.

Weiter...

Kontakt

Für Fragen und Anmerkungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Weiter...

Technical Section

(Hoffentlich) nützliche Tips, Tricks und Kniffe.

Weiter...

Juni 2015

Uetikon, 28.6.15

Dear Classic Car Driver

Erstmals in der Geschichte des CCC wurde auf Initiative eines (relativ) neuen Mitglieds (es zeigt sich, dass neue CCCler auch immer wieder neue Ideen einbringen!) ein Fahrtraining durchgeführt, um unsere alten Fortbewegungsmittel auch in den Grenzbereichen kennenlernen zu können – und vor denen sind wir immer weniger gefeit, da rundum alle Verkehrsteilnehmer blindlings auf die Elektronik ihrer Autos vertrauen und sich weniger auf das Geschehen rundherum konzentrieren; wohl kaum jemand kommt beispielsweise auf die Idee, dass es noch Autos gibt, die nicht über ein ABS verfügen. Jedenfalls kommt bei mir dieser Eindruck immer wieder auf…

So besammelten sich am Sonntag Morgen des 17.Mai in der Frühe die Hartgesottenen des CCC mit zugewandten Sympathisanten (in teilweise etwas artfremden Autos) im TCS Trainingszentrum Betzholz, um sich zunächst wieder einmal theoretisch und anschliessend ausgiebig auch praktisch dem Thema Fahrsicherheit zu widmen.

fahrtraining 8

Mehr oder minder gespannte Aufmerksamkeit im Theoriesaal

Für einmal waren die Besitzer der Tin Tops in leichtem Vorteil: die Fontänen, die der Instruktor unvermittelt aus der Fahrbahn zaubern konnte, führten insbesondere bei nicht ganz korrektem Verhalten am Volant zu unfreiwilligen Duschen…

Aber es wurde gefahren und gebremst, was die Reifen hergaben. Selbst Bruno schonte seinen eben fertig restaurierten Mini absolut nicht – frei nach dem Motto, dass eine zweite Taufe wohl nicht schaden kann und sich das Auto je früher desto besser wieder ans Arbeitsleben gewöhnen muss.

Anschliessend gings ans Kurvenfahren aus simuliertem Schnee/Eis (der stark verminderte Hafteffekt wurde sehr effektiv durch glatte, nasse Fahrbahn erreicht). In zum Teil spektakulären Drifts umfuhren die Classic Car Drivers den Rundkurs – zum Teil auch leicht daneben, wie die Bilder zeigen.

Auch die Autos kamen hie und da gehörig ins Schwitzen, was bisweilen zu Dampfschwaden und des öfteren offenen Motorhauben während der Kampfpausen führte.

fahrtraining 48

Old Faithful....

Den krönenden Abschluss bildete das sogenannte freie Fahrtraining, bei dem für einmal so richtig Gas gegeben werden durfte, ohne dass man gleich Angst um seine Ausweise haben musste. Auch diese Erfahrung (im wahrsten Sinne des Wortes) war äusserst lehrreich, konnte man doch endlich einmal seinen Classic Car auch im Grenzbereich im Trockenen kennenlernen.

Der Tag fand seinen Abschluss bei einer Grillade bei Michi zuhause, der den ganzen Tag perfekt organisiert hatte – ganz herzlichen Dank im Namen aller Teilnehmer.

fahrtraining 71

fahrtraining 72

Die CCC-Aufstellung auf Michis Parkfeld

fahrtraining 74

Der Meister selber am heissen Grill

Yours very sincerely

Urs