Programm

Hier geht es zum Jahresprogramm 2019 / 2020 des Classic Car Club Horgenberg.

Weiter...

Kontakt

Für Fragen und Anmerkungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Weiter...

Technical Section

(Hoffentlich) nützliche Tips, Tricks und Kniffe.

Weiter...

THE BEGINNING

Swallow bis S.S.
SS Jaguar bis Mk V

THE FIFTIES

Die Strassenmaschinen:
XK 120, Mk VII, XK 140, Mk VIII, Mk IX, XK 150, 2.4/3.4

Die Renn- und Sportmaschinen:
C-Type, D-Type, XK-SS

THE SIXTIES

Mk2, 420, 3.4 S, 3.8 S, Mk X/MK 10, 420G, E-Type (6-Zylinder), XJ6 (S1-S3), XJ12 (S1)

THE SEVENTIES

E-Type V12, XJ12 (S2 und S3), XJ-S

THE EIGHTIES

XJ6 (40), XJ12 (40)

SPECIAL JAGUARS

XJ13, Broadspeed XJ12, TWR, XJ220

3.4 S, 3.8 S

Für Kunden, denen der Mk2 zu sportlich, sein Kofferraum zu klein und denen aber wiederum der MkX zu voluminös war, erschien 1963 der S-Type als Zwischen- modell.

Es war dies im Prinzip eine Art Mk2 mit verlängertem Heck und entsprechend grösserem Kofferraum, unabhängiger Hinterradführung, zwei separaten Benzin- tanks in den hinteren Kotflügeln wie der MkX und mehr Fahrgastraum. Die zwei Tanks waren eine dringende Notwendigkeit, sie pflegten sich mit alarmierender Geschwindigkeit zu entleeren!

Er wurde mit den 3.4 Liter oder den 3.8 Liter Motoren angeboten, die 2.4 Liter Variante wurde als zu schmalbrüstig befunden. Trotz seines nicht einhellig anerkannten Stylings verkaufte er sich gut und war bei den Besitzern beliebt, was auch zeitgenössische Testberichte deutlich dokumentieren.